Sport

Warum uns der Morgensport so gut tut

Warum uns der Morgensport so gut tut

Morgenstund hat bekanntlich Gold im Mund. So zumindest empfinden viele Menschen, wenn sie am frühen Morgen leicht und vergnügt aus den Federn finden. Sich an den Frühstückstisch setzen und dann auch noch eine Runde durch den Wald laufen, bevor sie sich ins Büro begeben. Andere wiederum ignorieren das Klingeln des Weckers und fühlen sich dabei nicht ernsthaft angesprochen. Sie kommen nicht aus dem Bett, sind müde und schlapp, schlafen beim Zähneputzen fast schon wieder ein und fahren mit der Tasse Kaffee im Auto wie ferngesteuert zur Arbeit. Ans Sporttreiben am frühen Morgen denken diese eher weniger und beim Gedanken daran fallen sie in eine Art destruktiver Haltung und mürrischem Gezeter . Doch was ist dran, an der Theorie, dass besonders die Gymnastik oder der regelmäßige Sport am Morgen so besonders wertvoll und gesund für unseren Körper sein soll?

Grundsätzlich gesund

Sport und körperliche Bewegung in jeglicher Form, ist grundsätzlich gesehen immer gesund für uns. Natürlich sollte das Maß aller Dinge immer beäugt und begrenzt sein. Doch Fakt ist, dass jedwede Beweglichkeit unsere Körper und Körperkreislauf fit und vital hält. Wer rastet, der rostet. Und genau daran ist tatsächlich eine ganze Menge festzumachen. Desto regelmäßiger wir unseren Körper durch gezielte Bewegungen auf Trab halten, umso beweglicher bleibt und ist man schlussendlich auch. Dass Sport am Morgen besonders gut für uns ist, lässt sich an vielen Dingen sehr einfach festmachen. Die Lebensgeister, die vielleicht noch nicht so ganz wach sind, werden durch die Bewegung erst einmal geweckt und mobilisiert. Der Blutkreislauf fängt an seine Vitalität zu mobilisieren und schon sind wir hellwach, fühlen uns fit und gestärkt. Und das schon nach wenigen gymnastischen Übungen.

Wie viel Sport ist gesund?

Natürlich gilt auch hierbei die Regel, dass bei zu viel des Guten der Schuss tüchtig nach hinten losgeht. Wir am Schreibtisch womöglich vor lauter Erschöpfung zusammensacken, oder schlimmer noch gleich einschlafen. Wir sind den ganzen Arbeitstag nicht mehr in der Lage klare Gedanken, geschweige denn Entscheidungen fassen und treffen zu können. An dieser Stelle ist die körperliche und sportliche Betätigung am Morgen definitiv im übertriebenen Maße erfolgt und wirkt sich negativ auf unseren ausgezehrten Körper aus. Ein leichtes Joggen oder Walken etwa, welches sich vielleicht über einen Zeitraum von 40 bis 60 Minuten hinzieht. Oder auch gymnastische Übungen auf dem Boden liegend oder auf dem Laufband laufen. Oder auch einfach der ausgiebige Spaziergang mit dem Hund am Morgen kann schon dazu beitragen, dass wir uns vital und gesund fühlen und es auch sind. Wer gerne joggt oder läuft, sollte dies ruhig am Morgen bei gemäßigtem Tempo machen. Und wer keine große Entfernung zum Arbeitsplatz hat sollte überlegen, ob nicht dieser zu Fuß zurückzulegen wäre oder mit dem Rad. Denn auch diese Chance kann man wunderbar als morgendliches Startritus nutzen, um fit und vital für den Arbeitstag sein zu können. Denn grundsätzlich ist jede Art von körperlicher und sportlicher Betätigung am Morgen von großem Wert für unsere Gesundheit, wenn man den Bogen nicht zu weit überspannt und dies in Strapaze und Anstrengung für den Körper ausartet.

Risiken beim Sport minimieren: Aufgewärmt, gedehnt, fertig, los!

Risiken beim Sport minimieren: Aufgewärmt, gedehnt, fertig, los!

Wer sich sportlich betätigt und einen Ausgleich zur meist eher monotonen Arbeitshaltung sucht, der macht zunächst erst einmal alles richtig. Sport treiben ist mit die gesündeste Form Geist, Seele und Körper fit zu halten und in einem gesunden Verhältnis in Einklang zu bringen. Allerdings muss man als aktiver Sportler auch hier darauf achten, dass man aus lauter Enthusiasmus weder übertreibt, und sich komplett verausgabt, noch untertreibt und sich unregelmäßig und ganz sporadisch sportlich betätigt.

Weiterlesen Weiterlesen

Creatin – Stoff für die Muskeln

Creatin – Stoff für die Muskeln

Bei dem Stoff Creatin handelt es sich um eine organische Aminosäure die durch verschiedene Nahrungsmittel aufgenommen wird bzw. aufgenommen werden kann. Unter anderen fallen zum Beispiel Fleisch und Fisch darunter sowie alle eiweißhaltigen Lebensmittel. Zudem wird Creatin auch vom Körper selbst produziert, zum Beispiel in der Bauchspeicheldrüse oder in der Leber.

Weiterlesen Weiterlesen

Gewichtsmanagement durch Sport

Gewichtsmanagement durch Sport

Gerade im Sommer legen viele Menschen Wert auf eine schlanke Figur. Doch wie wird man die überschüssigen Kilos schnell los, die sich während der Wintermonate angesammelt haben? Eines ist gewiss, Diäten die in kurzer Zeit eine extreme Gewichtsabnahme versprechen, sind weder gesund noch bleibt man dadurch dauerhaft schlank. Ideal zum Abnehmen ist es, sich nicht für ein paar Wochen nur von Salat und Obst zu ernähren, sondern durch eine konsequente Ernährungsumstellung die richtige Einstellung zum Essen wieder zu erlernen. Eine große Hilfe auf dem Weg zur Traumfigur ist Bewegung.

Weiterlesen Weiterlesen

Gesundheit ist nicht konstant

Gesundheit ist nicht konstant

Gesundheit ist ein Gut, das sehr wichtig, aber nur bis zu einem bestimmten Punkt auch beeinflussbar ist. Viele Aspekte wirken auf die Gesundheit ein und können sie verbessern oder verschlechtern. Vieles kann man selbst verändern und beeinflussen, doch manchmal lässt sich die Gesundheit eben nicht mehr beeinflussen und es lässt sich dann nicht ändern, wenn man krank ist. Diese Tatsache kann man nur unberücksichtigt lassen, denn sie ist sowieso nicht kontrollierbar. Manche Krankheiten treffen einen Menschen und er kann nichts dagegen machen. Hier endet die Einflussnahme auf die eigene Gesundheit. Die Gesundheit kann aber dennoch positiv beeinflusst werden und das ist auch gar nicht so schwierig, wenn man ein paar Dinge beachtet.

Weiterlesen Weiterlesen

Gesundheits Apps für das Handy

Gesundheits Apps für das Handy

Telefonieren kann man, fotografieren auch und wenn man ein Handy-Bundle besitzt, kann man auch miteinander spielen oder per Bluetooth Daten tauschen. Nun gibt es seit einiger Zeit auch Apps aus dem Bereich Gesundheit und Fitness. Gerade für’s iPhone gibts da jede Menge Apps, aber auch das Android-Betriebssystem legt nach.

Weiterlesen Weiterlesen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen