Mitragyna speciosa – bekannte natürliche Nahrungsergänzung aus Fernost

Mitragyna speciosa – bekannte natürliche Nahrungsergänzung aus Fernost

Nahrungsergänzungsmittel aus Pflanzen- und Kräuterextrakten erfreuen sich seit geraumer Zeit auch im deutschsprachigen Raum wachsender Beliebtheit. Doch während beispielsweise Kurkuma-, Ginseng- oder Ginkgo-Produkte weitgehend bekannt sind, gibt es auch solche, die bislang weniger geläufig sind.

Dazu zählt etwa der Kratombaum, bzw. dessen Blätter, aus welchen pulverisierte oder auch harzige Extrakte gewonnen werden können. Doch welche Inhaltsstoffe befinden sich in diesen Extrakten und welche Wirkungen versprechen entsprechende Präparate?

Vorkommen und Inhaltsstoffe

Als Kratom werden umgangssprachlich die Blätter des Kratombaumes bezeichnet, der wissenschaftliche Name dieses Baumes ist Mitragyna speciosa. Traditionell kommt dieser bis zu 25 Meter hohe Laubbaum in Thailand und Malaysia vor, für den kommerziellen Verkauf wird Kratom auch in Indonesien angebaut.

Der Hauptbestandteil der reifen Kratomblätter sind Indoalkaloide, im Wesentlichen Mitragynin, Mitraphylin, 7-Hydroxymitragynin und weitere chemische Verbindungen mit ähnlicher biologischer Wirkung.

Darreichungsformen und Einnahme

Die Blätter können frisch oder in getrockneter Form gekaut und geschluckt werden, sind allerdings sehr bitter im Geschmack. Als Tee zubereitet und mit etwas Honig oder Zucker lässt sich der Geschmack allerdings abmildern. Darüber hinaus sind auch Harze und Extrakte sowie Präparate in Kapselform erhältlich.

Da Extrakte und Kapselpräparate allerdings oft nicht das gesamte Wirkungsspektrum enthalten, empfiehlt sich die Einnahme von ganzen Blättern oder Blättern in Pulverform. Allgemein ist es ratsam, zunächst mit sehr niedrigen Dosen von etwa ein bis drei Gramm zu beginnen, um Überdosierungen und unerwünschte Nebeneffekte zu vermeiden.

Wirkung und Nebenwirkungen

Traditionell wird Kratom in einigen ostasiatischen Ländern gegen Schmerzen, Durchfall oder Fieber verabreicht. Tatsächlich lässt sich ein medizinisches Wirkungsspektrum nachweisen, hauptsächlich schmerzlindernd, entzündungshemmend und antidepressiv. Oft wird auch von einer Verbesserung der Schlafqualität durch die Einnahme von Kratom berichtet.

Die Wirkungsweise von Kratom ist stark abhängig von der Dosierung, sowie der jeweiligen Sorte. In geringen Dosen wirkt es aufputschend, in höheren Dosen hingegen tritt ein sedierender, entspannender und mitunter auch schmerzlindernder Effekt ein. Darüber hinaus gibt es auch Sorten, die mehr den aufputschenden und andere, die mehr den sedierenden Effekt auslösen. Detaillierte Informationen und aktuelle Nachrichten rund um Kratom finden sich auf der Webseite der European Kratom Alliance (EKA).

Bei Überdosierung oder bei Präparaten mit zweifelhafter Zusammensetzung bzw. nicht ersichtlichen Konzentration können durchaus Nebenwirkungen auftreten. Zu den häufigsten zählen beispielsweise Übelkeit, Erbrechen, Schwindel oder ein Alkohol-ähnlicher „Kater“ am Tag danach.

Verfügbarkeit

Zwar gilt Kratom in vielen Ländern der Welt als Arzneimittel, in deutschen Apotheken sind entsprechende Mischungen oder Extrakte allerdings nicht erhältlich. Verboten sind entsprechende Produkte allerdings Stand heute nicht, denn Kratom fällt nicht unter das Betäubungsmittelgesetz, wodurch nicht nur der Konsum, sondern auch der Handel und Besitz erlaubt sind.

Eine breite Auswahl an Kratomprodukten können in Deutschland beispielsweise über einen Kratom Shop im Internet bestellt werden.

Fazit

Wie bei allen Nahrungsergänzungsmitteln und Heilpräparaten, gilt es auch bei Kratomprodukten streng auf die jeweiligen Inhaltsstoffe zu achten und sicherzustellen, dass es sich um kontrollierte Qualitätsprodukte handelt. Der Konsum von Kratom sollte zudem niemals leichtfertig erfolgen, sondern kontrolliert und immer auf die jeweils erwünschte Wirkung ausgerichtet sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen