Krebserregende Mineralien

Krebserregende Mineralien

Das türkische Kappadokien zieht Jahr für Jahr Millionen von Touristen an. Im zentralanatolischen Landstrich lassen sich Höhlen und Felshäuser mit bisweilen bizarren Steinformationen bewundern. Doch schon lange liegt ein Schatten über dem gewinnbringenden Tourismusbetrieb, der sich entwickelt hat.

Im Dorf Tuzkoy sterben überdurschnittlich viele Menschen an einer seltenen Form des Krebs. Dem Mesotheliom. Jeder zweite stirbt an dieser Krebsart, die durch ein Mineral ausgelöst wird, welches in der Region sehr häufig vorkommt.

Bekannt ist dieser Umstand schon seit mindestens 20 Jahren, doch erst jetzt soll eine Umsiedelung der Bewohner vorgenommen und das Problem angegangen werden. Noch ist allerdings keine Entscheidung darüber gefalllen, ob das Dorf einfach zugeschüttet wird oder ob man die Bewohner auf andere Weise von dem Ort fernhalten kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen