Vergesslichkeit enttarnt

Vergesslichkeit enttarnt

Man hat es sich so fest vorgenommen, immer wieder dran gedacht – im entscheidenden Moment jedoch vergisst man dann doch, den Strauß Blumen zu kaufen oder zum Geburtstag zu gratulieren. Vergesslichkeit kennen viele von uns. Nun haben Wissenschaftler die Ursache herausgefunden und die liegt im Blut.

Und zwar in Form eines Proteins namens C-reaktives Protein, CRP. Bei entsprechend hohem Vorkommen wird das koordinative Denken eingeschränkt. Man fand heraus, dass Betroffene oft unter Zerstreuung leiden und zur Vergesslichkeit neigen.

Allerdings kann nicht festgestellt werden, ob das CRP die Vergesslichkeit auslöst oder nur als Hinweis darauf zu verstehen ist. Als Gegenmittel – nämlich als CRP senkende Medizin – kann schlicht Aspirin eingenommen werden.

Ein Gedanke zu „Vergesslichkeit enttarnt

  1. Wenn das so einfach ist, seine Vergesslichkeit in den Griff zu bekommen, dann werde ich hin und wieder ein Aspro nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen