Schwarzkümmel: Das bewährte Naturprodukt hilft auch Vierbeinern

Schwarzkümmel: Das bewährte Naturprodukt hilft auch Vierbeinern

In der Humanmedizin wird Schwarzkümmel seit langem erfolgreich gegen unterschiedliche Krankheitsbilder und deren Symptome eingesetzt. Seine Wirkung wurde schon vor über 2.000 Jahren im Orient entdeckt und angewendet. Die hochwirksame Wirkung des Schwarzkümmelöls hilft zur Genesung und zum Wohlbefinden. Denn das Öl wirkt nicht nur antibakteriell, sondern hilft gegen Hypertonie und senkt den Blutdruck, fördert die Bildung von Immunzellen und ist bekannt zur effektiven Bekämpfung von Schlafstörungen. Bei Tieren wird das Öl des Schwarzkümmels ebenfalls auf sehr unterschiedliche Art und Weise verwendet. Es hilft sogar als Schutzschild gegen Parasitenbefall bei Hunden.

Zur Stärkung des Immunsystems

Die Schulmedizin greift schon der lange auf die heilsame Wirkung des Schwarzkümmelöls zurück. Insbesondere dann, wenn das Immunsystem geschwächt ist. Einhergehende Krankheitsbilder wie allergische Reaktionen der Haut, können beispielsweise wunderbar und äußerst erfolgreich mit Schwarzkümmelöl behandelt werden. Das Gleiche gilt auch bei der Behandlung von Hautreizungen und allergischen Reaktionen der Haut bei Hunden.

Aber auch innerlich kann Schwarzkümmel Wunder bewirken. Durch die vielen Zusatzstoffe, wie unterschiedliche Farbstoffe, Aromen und Konservierungsstoffe vor allem im Trockenfutter für Hunde, ist die Allergiebereitschaft deutlich erhöht und kommt schlimmstenfalls als juckende und quälende Hautreizung am ganzen Körper des Tieres zum Vorschein. Aber auch Milben und Pollen können den Tieren zu schaffen machen. Das äußert sich in der Regel durch Erkrankungen der Atemwege und durch Husten und Atemprobleme. Schwarzkümmelöl soll entzündungshemmend wirkebn und enthält die wertvolle Substanz Prostagladin, sie sorgt dafür, dass allergische Reize abklingen und gemildert werden können.

Wundheilung wird durch Schwarzkümmelöl beschleunigt

Hunde können sich beim Durchstreifen durchs Gehölz oder beim Toben mit Artgenossen sehr schnell verletzten. Auch hier ist Schwarzkümmel, Dank seines entzündungshemmenden Wirkstoffes, ein schnelles Hilfsmittel zur Heilung von Wunden beispielsweise an Pfoten.

Parasitenbefall im Vorfeld durch Schwarzkümmelöl erfolgreich verhindern

Sobald die milde Jahreszeit beginnt, sind auch etliche Quälgeister auf der Suche nach einem passenden Wirt. Ganz besonders Flöhe und Zecken warten nur auf die richtige Gelegenheit, sich ins Fell und damit auch in die Haut des Hundes einzunisten. Schwarzkümmelöl ist die gesunde Alternative zu aggressiven Parasiten-Halsbändern- und Tinkturen, die ebenfalls bei Hunden durchaus auch Allergien und starke Hautreizungen verursachen können. Einige Hunde leiden nicht selten an Übelkeit, Erbrechen und Durchfall, insbesondere nach der Eingabe von Tinkturen gegen Parasiten. Schwarzkümmel ist natürlich, pur und enthält keine anderen Substanzen, somit sind in der Regel auch keinerlei Nebenwirkungen nach der Eingabe des Öls zu erwarten.

Anwendung und Medikation von Schwarzkümmelöl

Schon wenige Tropfen des Öls reichen beispielsweise zur Flohabwehr. Hierbei werden einfach acht bis zehn Tropfen ins Futter gemischt oder ins Trinkwasser gegeben. Das reicht schon aus, um die Plagegeister zu erjagen. Durch die Haut wird der Geruch des Schwarzkümmels nach Außen transportiert und diesen sehr prägnanten und starken Geruch des Schwarzkümmel-Öls mögen weder Flöhe noch Zecken.

Wer das Öl nach Anweisung und in der richtigen Ration unter das Futter mischt, kann davon ausgehen, dass sich weder Pilze und Bakterien im Futter selbst breit machen können. Besonders bei Trockenfutter ist die Gefahr der Sporenbildung häufig groß. Auch äußerlich kann sich das Öl bemerkbar machen. Fell und vor allem Wohlbefinden des Hundes sind in in einem glänzenden Zustand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen