Innere Blockaden mit Hypnose lösen – so funktioniert es

Innere Blockaden mit Hypnose lösen – so funktioniert es

Antriebsmangel und Freudlosigkeit sind oft Anzeichen einer Depression, welche die Lebensqualität massiv beeinflussen kann. Je nach Depressionsform und den zugrunde liegenden Ursachen, können depressive Erkrankungen auf verschiedene Weise erfolgreich therapiert werden. Die Auflösung innerer Blockaden ist eine Möglichkeit zur Überwindung einer depressiven Erkrankung, die oft sogar Patienten helfen kann, bei denen andere Therapieformen nicht greifen.

Heilhypnose, was ist das eigentlich?

Der Begriff der Hypnose stammt aus dem Altgriechischen und bedeutet ins Deutsche übersetzt schlicht „Schlaf“. Ein in einen hypnotischen Zustand versetzter Mensch schläft jedoch nicht, sondern erreicht vielmehr einen Bewusstseinszustand zwischen Schlaf und Wachzustand, welcher mit einer tiefen Entspannung einhergeht. Der freie Wille des Hypnotisierten bleibt dabei permanent erhalten. In eine hypnotische Trance versetzt kann es gelingen, im Unterbewusstsein verankerte Blockaden aufzulösen. Innere Blockaden sind oft Ursache für Depressionen oder Ängste, die durch deren Auflösung schwinden können. Eine medizinische Hypnotherapie hat nichts mit einer Bühnenhypnose zu tun, in welcher zum Zwecke der Unterhaltung anderer Personen ihrem freien Willen beraubt zu werden scheinen. Während einer Heilhypnose wird die Selbstbestimmung des Patienten stets respektiert.

Für wen ist eine Hypnotherapie besonders geeignet?

Es gibt diverse Anwendungsbereiche für eine Hypnotherapie. So wird sie beispielsweise erfolgreich im Sinne der Rauchentwöhnung und zur Gewichtsreduktion eingesetzt. Im Rahmen einer Therapie, durch die Depressionen oder Angstzustände behandelt werden, ist die Heilhypnose besonders dann vielversprechend, wenn den psychischen Störungen unverarbeitete traumatische Erfahrungen oder ungelöste innere Konflikte zugrunde liegen. Denn eine hypnotische Trance eröffnet einen Zugang zu allen im Gedächtnis gespeicherten Erfahrungen, auch den unbewussten und traumatischen. Im Zustand der hypnotischen Trance können diese verarbeitet werden, wodurch sie ihren schädlichen Einfluss auf den Gemütszustand verlieren. Auch negative Glaubenssätze und Überzeugungen, welche Gefühle von Schuld und Selbsthass auslösen und zu einem geringen Selbstwertgefühl führen, können durch eine Hypnotherapie aufgelöst und positiv ersetzt werden.

Lebensqualität zurück gewinnen

Symptome wie häufige Freudlosigkeit, Angstzustände, gedrückte Stimmung, Interesselosigkeit und Antriebsstörung sind ernstzunehmende Probleme, welche das Leben hemmen und zu sozialer Isolation führen. Durch eine Hypnotherapie ist es möglich, den permanenten Kreislauf negativer Gedanken und Gefühle zu durchbrechen und in ein freudvolles und erfülltes Leben zurück zu kehren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen