Gesund Kochen: Ein Kinderspiel, wenn man weiß, wie es geht

Gesund Kochen: Ein Kinderspiel, wenn man weiß, wie es geht

Aus Fast Food wird Slow Food und Low Carb, High Protein, Veggie und andere Anglizismen aus der Welt des Essens sind in aller Munde. Die Ernährung spielt eine immer wichtigere Rolle- ums satt werden geht es schon lange nicht mehr. Doch auch der Geschmack ist nicht mehr der einzig ausschlaggebende Grund, um ein bestimmtes Gericht zu verzehren. Nährwerte, Herstellung oder die richtige Bilanz zwischen Fetten, Kohlenhydrate und Eiweiß sind als Faktor dazugekommen und beeinflussen die Ernährung.
Doch unabhängig davon, aus welcher Generation man stammt und welches Superfood gerade im Trend liegt, so hat sich das Kochen von Frischem immer bewährt. Zum einen weiß man was drinnen ist und zum anderen ergibt sich durch die Frische der Zutaten ein sowieso gesünderes Mahl als bei Tiefkühl- und Fertigware.

Was ist überhaupt „gesund Kochen“?

Gerade durch das Auftreten der diversen Trends im Ernährungsbereich, verschwimmt die Grenze zwischen gesund und ungesund.
Kann man wirklich nur mit den teuren Beeren aus den Tiefen des Regenwaldes gesund essen? Kann man nur gesund Kochen, wenn man statt Reis Quinoa und statt Mehl Proteinpulver verwendet?

Auf keinen Fall. Gesund zu kochen und zu essen ist so vielfältig, wie die Welt der Nahrung selbst. Diverse Superfoods sind zwar nett und etwas Neues, jedoch kann mit heimischen Sorten und regulärem Weizenmehl ebenso eine gesunde und schmackhafte Mahlzeit zubereitet werden. Auch auf so-wird-gekocht.de, dem Portal rund ums Kochen und Kochgeräte, ist man sich einig; Der ausschlaggebende Punkt ist tatsächlich das Verhältnis der verschiedenen Nährstoffe und das Vorhandensein von Vitaminen, Eisen und Co.

Gesund Kochen einfach gemacht

Einige Menschen glauben immer noch dem Mythos, dass gesund Kochen zeitaufwendig und teuer ist. Dieser Gedanke wird durch teure Trends aus aller Welt weiter unterstützt. Wie bereits festgestellt wurde: Das Gesamtpaket macht’s!

Nudelgerichte mit magerem Fleisch und saisonalem Gemüse lassen sich im Handumdrehen zubereiten und bilden eine ausgewogene Mahlzeit. Gemüseaufläufe, wie Ratatouille, schmecken gut und sind auch mit einer Scheibe Brot essbar- ohne, dass ein ungesundes Mahl daraus wird.
Gesund Kochen kann mit heimischem Gemüse, wie Karotten, Kürbis, Zucchini, Paprika, Tomate oder Brokkoli, und üblichen Energielieferanten, wie Reis, Nudeln oder Brot, sehr wohl schnell und günstig sein. Natürlich kann man auch mehr Geld in die Ernährung investieren und statt Sonnenblumen- auf Olivenöl und statt Weiß- auf Vollkornmehl zurückgreifen.

In diesem Sinne gilt erneut, dass eine gesunde Ernährung vielfältig ist. So kann je nach Belieben günstig oder teuer eingekauft und gekocht werden. Deswegen sind Superfoods eben berechtigt, aber auf keinen Fall notwendig, um eine ausgewogene Mahlzeit zuzubereiten.

Verzicht um gesund zu kochen

Gesund zu kochen ist keine Kunst und es muss keine aufwendige Vorbereitung und Warenkunde erfolgen. Während altbewährte Lebensmittel, wie Gemüse, Fleisch oder Milchprodukte, in der richtigen Kombination eine simple, gesunde Mahlzeit ergeben, ist der Verzicht von ungesunden Lebensmitteln ausschlaggebend auf die Ausgewogenheit.

Weniger Salz, weniger Öl, kein Frittieren und keine chemischen Substanzen, wie Natriumglutamat, können eine Mahlzeit schnell gesund machen. Eine Frikadelle, welche im Ofen zubereitet wurde hat somit Vorzug gegenüber jener, die in Öl gebraten wurde. Auch eine cremige Kürbissuppe schmeckt ohne Suppenwürfel besser, frischer und natürlicher, während sie ebenso gesünder ist. Gesund Kochen ist also eine einfache Angelegenheit, für jenen, der es sich einfach macht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen