AIDS – über die Geschichte des HIV Virus

AIDS – über die Geschichte des HIV Virus

Man kann sagen, dass im Jahr 1981 alles mit einem erstaunlichen Bericht des „Center for Disease Control“ (CDC) über Krankheiten sowie Sterblichkeit in den USA begann. Forscher berichteten in dem Jahr das erste Mal über eine neue als auch lebensbedrohliche Erkrankung, die für massive, schwere Störungen der Immunabwehr sorgt. Es ist die Rede davon, dass im Zeitraum von Oktober 1980 bis Mai 1981 fünf junge homosexuelle Männer in drei verschiedenen Krankenhäusern in Los Angeles wegen einer Pneumocystis carinii-Lungenentzündung behandelt wurden. Dies soll mit Hilfe einer Biopsie bestätigt worden sein. Zwei von den Patienten starben. Aber die älteste nachgewiesene Dokumentation über eine HIV-Infektion soll bereits aus dem Jahr 1959 stammen.

Auf internationalen Fachkongressen wurde dann in den nächsten Jahren HIV und AIDS zum intensiven Thema. Zum Beispiel wurde von Dermatologen über Fälle von Kaposi-Sarkomen berichtet, welche bei jungen Patienten auftraten, was bis dahin nicht bekannt war. Hierbei handelt es sich um einen bösartigen Tumor, welcher besonders auf der Haut auftritt und aber auch Schleimhäute sowie innere Organe befallen kann.

Der Glaube, dass es sich bei AIDS um eine Erkrankung von Homosexuellen und Drogenabhängigen handelt

Das neue Virus wurde einem ganz bestimmten Personenkreis zugeordnet. So wurde geglaubt, dass Homosexuelle und Drogenbhängige an AIDS erkranken würden. Tatsächlich sollen Drogenersatztherapien bei Opiat-Abhängigen und die schnelle Organisation von Spritzenaustausch-Programmen dafür gesorgt haben, dass das Infektionsrisiko unter Süchtigen zurückging. Natürlich war dann später auch klar, dass sich jeder Mensch an AIDS anstecken konnte. Allerdings konnten Ärzte den AIDS-Patienten keine wirkliche Hilfe in den Anfangszeiten der Immunschwächekrankheit anbieten. Es gab zunächst nichts dafür, aber die Forschung entwickelte sich rasch.

Ab 1984 gab es die ersten AIDS-Stationen

In Europa entwickelten sich ab 1984 sowie 1985 die ersten AIDS-Stationen. Im Jahr 1985 gab es die ersten Publikationen über wirksame AIDS-Medikamente.

Es gelang dann in mehreren westeuropäischen Ländern sehr schnell, Informations- sowie Betreuungszentren aufzubauen. Dort wurden auch wirksam Vorurteile und Diskriminierung gegenüber den HIV-positiven Personen bekämpft.

Eine richtige Wende soll es allerdings erst 1994/1995 gegeben haben. Möglich wurde nämlich da die sogenannte Highly Active Antiretroviral Therapy (HAART), eine Kombination der Reverse Transkriptase Hemmer mit den Protease Hemmern. Diese neue Therapie-Form war der Start dafür, dass eine HIV-Infektion zu einer relativ gut chronisch behandelbaren Erkrankung werden konnte. Allerdings fordert sie auch heute noch von den Patienten ein hohes Maß an Disziplin ein.

Vorkehrungen in Sachen HIV

Heute gibt es zahlreiche Wirkstoffe gegen HIV und AIDS die zugelassen und klinisch im Einsatz sind. Man kann sogar einen HIV Selbsttest durchführen. Es ist aber die Rede davon, dass trotz Aufklärungskampagnen, Präventionsmöglichkeiten und die Möglichkeit der medikamentösen Behandlung bei Menschen mit einer HIV-Infektion (was wiederum zu einer starken Verringerung der Übertragungswahrscheinlichkeit führt) die HIV-Neuinfektionen-Zahlen nicht zurückgingen.

Eine weitere Strategie im Kampf gegen HIV-Infektionen ist seit einiger Zeit die Präexpositionsprophylaxe. Hier soll die prophylaktische Einnahme von antiretroviralen Medikamenten HIV-negative Personen vor einer Infektion schützen, welche ein hohes HIV-Ansteckungsrisiko haben.

Zumindest kann man sagen, dass die vielen therapeutischen Entwicklungen in der Geschichte von HIV/AIDS dazu geführt haben, aus einer lebensbedrohlichen sowie tödlichen Immunschwäche eine chronische Erkrankung zu entwickeln.

Die Geschichte von Aids könnte noch älter sein

Innerhalb von zwei Jahrzehnten ging HIV/AIDS ab der Entdeckung der ersten Krankheitsfälle am Anfang der achtziger Jahre um die Welt. Aber die Geschichte von HIV soll wesentlich älter sein.

So soll der britische Wissenschafter, Prof. Paul Sharp (hatte maßgeblich an der Aufklärung des Ursprungs von HIV mitgearbeitet), damals erklärt haben, dass HIV aus dem Tierreich (von Affenviren) stammen würde. Diese Affenviren sollen mindestens drei Mal auf den Menschen übergegangen sein.

Es wurde gesagt, dass es zu HIV-1 durch eine Übertragung von Tier zu Mensch vor ca. 80 Jahren kam. Sehr wahrscheinlich soll der Verzehr von Affenfleisch in Afrika der Auslöser gewesen sein. Aufgrund der damals noch eher wenigen (Fern-)Reisen, verbreitete sich zunächst das Virus aber noch nicht weltweit. Das daraus eine Epidemie entstehen konnte, dafür war vermutlich das Virus-Vordringen in eine Großstadt verantwortlich. Die erste Großstadt könnte Kinshasa gewesen sein.

Drei prominente Aids-Tote

Der große und beliebte Hollywood Star Rock Hudson gab erst kurz vor seinem Tod bekannt, dass er homosexuell ist. Als einer der ersten Prominenten und als erster Hollywood-Star starb er an den Folgen von AIDS am 02.10.1985.

Der erste bekannte prominente Aids-Tote im Sport war Michael Westphal. Er war eine große deutsche Tennishoffnung am Anfang der 80er-Jahre und starb am 19.06.1991 im Alter von nur 26 Jahren.

Die Musiklegende Freddie Mercury hielt seine AIDS-Erkrankung bis zuletzt geheim. Einen Tag nach Bekanntwerden seiner Krankheit starb er im Alter von 45 Jahren am 24.11.1991 an den Folgen einer Lungenentzündung in seinem Haus in London.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen