Reform der Krankenkassenfinanzen beginnt heute mit Regierungskommission

Reform der Krankenkassenfinanzen beginnt heute mit Regierungskommission

Heute nimmt in Berlin die Regierungskommission zur Reform der Finanzen der Krankenkassen ihre Arbeit auf. Unter Gesundheitsminister Philipp Rösler und 7 Kabinettskollegen bilden die Komission, an welcher auch auch Bundesfinanzminister Schäuble teilnimmt.

Ein zentrales Thema ist einkommensunabhängige Prämie, die sogenannte Kopfpauschale. Die CSU lehnt diese Kopfpauschale entschieden ab. Viel versprechen sich befragte Politiker nicht von der Kommission.

„Ich bezweifele, dass es ein greifbares Ergebnis gibt. Ich erwarte, dass sich die Kommission lediglich auf einen Terminplan, auf die Geschäftsordnung und auf Formalien verständigt“, so die Vorsitzende des Bundestags-Gesundheitsausschusses Reimann gegenüber der Deutschen Presse-Agentur dpa in Berlin.

Quelle: https://www.mz-web.de/politik/krankenversicherung-2011-noch-hoeheres-kassen-defizit-befuerchtet-7558244

Ein Gedanke zu „Reform der Krankenkassenfinanzen beginnt heute mit Regierungskommission

  1. Krankenversicherung zahlt nicht
    Notbetten im Gang in den Krankenhäusern, Warteschlange bis auf die Strasse hinaus am Wochenende bei den Notdiensten, so ist derzeit die Situation im Gesundheitswesen. auch andere Bereiche, wie Apotheken und Optiker sind ausgelastet. Viele Arztpraxen und Krankenhäuser nehmen derzeit kaum noch Kassenpatienten auf. Die Praxen und Kliniken gehen dabei sehr nach dem Geld, obschon gerade ja auch die, die viel Geld haben, eventuell auch viel von anderen holen. In heutiger Zeit Eigentum zu haben ist nicht nur Glück, vielleicht sind auch teilweise unsaubere Geschäfte dabei, wie Handel mit Drogen, und Ausbeutung von anderen. Die Kassenärztliche Vereinigung gibt als Grund für überfüllte Praxen und Misständen in Krankenhäusern eine Form von falscher CDU/CSU Politik an, die ihrer Ansicht nach immer mehr krank machen würde. Einige der Ärzteschaft, wie auch das Klinikpersonal sind konkret gegen die CDU/CSU.
    Vieles wird in der Behandlung auch aufgrund unterschiedlicher Krankenversicherungen anders behandelt. So erhält der eine Patient eine gute Behandlung, und andere wiederum gehen leer aus. Speziell auch mit Impfungen und der Behandlung der Zähne wird das unterschiedlich gehandhabt. Vieles im bereich der Behandlung der Zähne wird nicht übernommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen